Punktgewinn für die Herren 65

Helmstedter TV Herren 65 erreichen beim Tabellenführer ein 3:3 in Braunschweig

Am Samstag, 17.11.2018, musste der Helmstedter TV zum ex. Verbandsligisten MTV Braunschweig. Die Spielserie verlief sehr spannend, spiel eng und ausgeglichen. Diesmal wurden erst nach vier Match-Tiebreaks und ein Tiebreak die Sieger ermittelt.
Gerhard Neumann an Pos.1 musste sich Achim Steudtner knapp mit 2:6, 6:2 und 8:10 im Match-Tiebreak geschlagen geben. Das gleiche Schicksal ereilte auch dem spielstarken MF Claus Legel unglücklich mit 7:5, 3:6 und 7:10. Beide Einzel-Partien endeten nach über 2 Stunden. Manfred Werner an Rang 2 zeigte diesmal eine hervorragende Leistung und siegte endlich mit 3:6, 6:3,10:7 im Match-Tiebreak. Herbert Weber bezwang Wilhelm Meister in einem kampfbetonten Match mit 6:1, 7:6 (Tiebreak) und sicherte der Helmstedter Mannschaft ein 2:2 im Einzel.
Das eingespielte 1. HTV-Doppel Gerhard Neumann/Claus Legel behielt nach starker Spielleistung mit 6:1, 2:6 und 10:7 im Match-Tiebreak diesmal siegreich die Oberhand und sicherten vorzeitig ein Unentschieden. Leider musste sich das 2. HTV-Team Manfred Werner/Dietmar Haring danach den starken Braunschweigern mit 3:6, 3:6 geschlagen geben. Somit war für beide Mannschaften jeweils mit 3:3 Punkten, 8:8 Sätzen und 56:56 Spielen ein einzigartiges Unentschieden perfekt.
HTV gewinnt in Hameln

Erster Sieg für die 1. Herren 60 im zweiten Spiel

Hameln war diesmal das Ziel der 1. Herren 60. Nach dem 1:5 gegen Schwülper musste zumindest ein Punkt geholt werden, um die Chance zum Klassenerhalt zu wahren.

Gerald Hoffmeister hatte gegen Ulrich Janning einen erwartet schweren Stand und gab nach verlorenem ersten Satz den zweiten Satz wg. Rückenproblemen auf.
Wolfgang Przybilla musste im zweiten Satz in den Tie-Break, schaffte es aber, sein Spiel in zwei Sätzen zu gewinnen.
Manfred Fabiunke's Einzel war an Dramatik nicht zu überbieten. Nachdem er im zweiten Satz im Tie-Break bereits 0:6 zurück lag schaffte er noch die Wende. Im Match-Tie-Break ließ er dann nichts mehr anbrennen und siegte klar mit 10:5.
Uwe Dierks lag nach verlorenem ersten Satz im zweiten Satz bereits 2:5 im Rückstand. Er schaffte es dann doch noch den zweiten Satz zu gewinnen, und siegte im Match-Tie-Break glücklich mit 10:7.

Nun musste noch ein Gewinnpunkt her. Im zweiten Doppel hielten die Nerven bei Przybilla/Dierks nur im ersten Satz, der souverän mit 6:1 gewonnen wurde. Der zweite wurde nach schwachem Spiel mit 4:6 abgegeben. Die beiden rafften sich noch einmal auf und schafften mit einem 10:7 den entscheidenen 4. Punkt.
Das Doppel Fabiunke/Hoffmeister verlor nach hartem Kampf und Gewinnchancen im zweiten Satz sein Spiel.
Dieses Mal ein wahrhaft glücklicher Ausflug: Drei Match Tie-Breaks und zwei Tie-Breaks für die Helmstedter führten zum glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg.
Fast Learning - Einfach Tennis spielen

Lerne Tennis spielend leicht - mit Fast Learning beim Helmstedter Tennisverein (HTV)!

Erlebe in einem innovativen Tenniskurs sofortigen Spielspaß und feiere schnelle Erfolgserlebnisse. Nicht theoretisch, sondern praktisch – von der allerersten Stunde an.

Fast Learning ist der ideale Kurs für Neulinge und Wiedereinsteiger, um mit dem Tennis-Sport zu beginnen. Gemeinsam mit Gleichgesinnten und ähnlich starken Spielpartnern lernt man in einer Gruppe von sechs bis acht Teilnehmern alle wichtigen Schläge und Spieltechniken. Danach ist man bereit für einen Folgekurs oder eine Partie mit Freunden. Um an einem Fast Learning Kurs teilzunehmen muss man übrigens kein Mitglied im Verein sein. Zudem sind Platzgebühr, Schläger und Bälle im Kurspreis inbegriffen, so dass man nicht erst viel Geld in Ausrüstung investieren muss, um eine der schönsten Sportarten, die es gibt, (neu) für sich zu entdecken.

... weitere Info und Anmeldung
Wichtiger Hinweis für die Helmstedter Tennishalle!

Die Halle darf nur mit Hallentennisschuhen mit absolut glatter Sohle bespielt werden!