HTV Community eingerichtet von Peter Schinnerling

Der Helmstedter Tennisverein hat nun sein eigenes Forum. Wir laden alle Freunde des Tennissports ein, zu einem regen Austausch rund um unseren Tennisverein.
Hier ist der Link: HTV Community
Meldet Euch bitte an. Es werden noch Moderatoren gesucht!
Viel Spaß dabei! Euer Vorstand.




 
 
Der erste Schritt ist getan.

Am 16.10.2021 trafen sich 9 mit schwerem Werkzeug "bewaffnete" Vereinsmitglieder, um den ersten Schritt zur Sanierung der Terrasse zu machen.
Nach 2 Stunden war das Rondell von den Holzdielen befreit und wir konnten einen Blick auf die Unterkonstruktion werfen, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen.




Aussenplätze sind nicht mehr bespielbar.

Die Sommersaison ist beendet. Wir haben heute, 09.10.2021, auf allen Plätzen abgebaut.
Wir wünschen euch viel Spaß beim Tennis in unserer Halle.





Links: Marina Klein und Christin Tracums, Mitte aus dem Archiv: Sophie Scholz, Rechts: Manfred Fabiunke

LK-Turnier der Damen und Herren beim HTV

Bei sommerlichen Temperaturen am 26.09.2021 durfte die Turnierleitung, Caro Segebarth und Manfred Fabiunke, 17 Frauen und 16 Männer auf der Anlage des Helmstedter Tennisvereins begrüßen.

Im Feld der Damen waren 4 Spielerinnen des HTV gemeldet: Christin Tracums, Marina Klein, Sophie Scholz und Swenja Boekholt.

Sophie Scholz besiegt Jara Schwelnus vom MTV Wolfenbüttel mit 6:4 und 6:4 musste sich aber gegen Alexandra Berg vom BTSV Eintracht Braunschweig mit 6:2 und 6:4 geschlagen geben.
Marina Klein trat 2 mal gegen Vereinskameradinnen an. Gegen Swenja Boekholt gewann sie schließlich nach 5:7 und 7:6 im Match-Tiebreak 10:3.
Swenja hatte auch im zweiten Spiel gegen die starke Alexandra Berg das Nachsehen und verlor knapp mit 5:7 und 3:6.
Christin Tracums musste beide Matches in den Tiebreak. Gegen Sophie Scholz vom TV Jahn Wolfburg verlor sie denkbar knapp mit 4:6, 6:4 und 11:13. Glücklicher lief es gegen Mannschaftskameradin Marina Klein. Hier konnte sie knapp mit 6:3, 2:6 und 10:8 gewinnen.

Bei den Herren hatte sich kein Spieler des HTV gemeldet. Aber mit Jan-Ole Boekholt durfte die Turnierleitung ein ehemaliges Vereinsmitglied begrüßen.
Jan-Ole bekam es mit Dennis Saathoff vom TC Sassenburg zu tun und unterlag mit 3:6 und 1:6. Besser lief es gegen Justus Thoben vom TC Veltenhof. Er siegte mit 6:2 und 2:0 nach Aufgabe.








LK-Turnier der Leistungsklassen beim HTV am 25.09.2021

Insgesamt 20 Teilnehmer meldeten in den Konkurrenzen Herren 40, Herren 50 und Herren 60. Wie immer professionell geleitet wurde das Turnier von Caro Segebarth und Manfred Fabiunke.

Jan Winschewski von der TSG Königslutter war mit einer LK von 8.1 die klare Nummer 1 bei den Herren 40. Das bestätigte er mit einem Aufgabesieg gegen Nikolaos Chatzikiriakidis vom TC GW Gifhorn und gegen Olaf Zobel vom Hettstedter TC mit 3:6 7:6 10:6.

Im Feld der Herren 50 war Guido Gatke der einzige Vertreter des HTV. Er gewann gegen Thomas Hoffmann vom SV Sandkamp mit 6:1 und 6:3. Auch sein zweites Match gewann er, da sein Gegner verletzungsbedingt nicht mehr antrat.

Bei den Herren 60 waren mit Jean-Luc Kozik, Ralf Hellmich und Wilnis Tracums 3 Spieler des HTV am Start. Kozik bot ein spannendes Spiel gegen den LK-12 Spieler vom MTV Eintracht Celle, Gerd Roggenbrodt, und gewann spektakulär mit 5:7, 7:6 und 10:5. Gegen den Vereinskameraden Ralf Hellmich war die Luft dann raus und er verlor mit 6:4 und 6:2.
Ralf Hellmich machte dann seinen guten Tag perfekt und gewann auch noch gegen Jerzy Rutka mit 6:2 und 6:3.
Wilnis Tracums verlor zwei mal nach langen Matches. Gegen Arnold Reupke mit 5:7, 6:4 und 3:10 und gegen Gerd Roggenbrodt gleich zweimal im Tie-Break mit 7:6 und 7:6.

Ein Spieler "durchwühlte" unsere Plätze besonders. Gerd Roggenbrodt stand über 5 Stunden mit kurzen Pausen auf dem Platz. Eine tolle Leistung!

Insgesamt ein schöner Turniertag in Helmstedt mit guten Leistungen der Lokalmatadoren bei optimalem Tenniswetter.



 


HTV-Senioren erfolgreich bei den Regionsmeisterschaften 2021

Anlässlich der Meisterschaften des Niedersächsischen Tennisverbandes e.V. der Region Harz-Heide auf der Tennisanlage des TC SW Steterburg spielte wieder ein hochkarätiges Teilnehmerfeld aus der Bezirks-, Verbands-, Landes- und Oberliga. Turnierleiter war Günther Schultz vom TNB aus Wolfsburg. Mit dabei waren auch wieder Spieler des Helmstedter TV mit den Oberligisten Manfred Fabiunke, Gerhard Neumann und Wilnis Tracums.
Gerhard Neumann LK 9,4 vom Helmstedter TV wurde in Salzgitter ungeschlagen Regions-Gruppensieger bei den Herren 70. Neumann gewann im 1. Spiel gegen seinen Vereinskollegen Manfred Fabiunke mit 6:4 und 6:1. Auch Joachim Steudtner LK10,1 vom MTV Braunschweig blieb chancenlos gegen Neumann und verlor klar mit 6:1 und 6:2. Tennis-Routinier Manfred Fabiunke LK10,7 vom Helmstedter TV wurde Gruppenzweiter durch einen souveränen 6:1, 6:1 Sieg gegen Joachim Steudtner.
Auf dem Weg ins Halbfinale der Herren 60 erspielte sich der Helmstedter Wilnis Tracums gegen Gerhard Schneider spielstark mit 6:4 und 6:1 den Sieg. Zum Finaleinzug musste sich Tracums dem Oberliga-Spieler Reinhard Preis vom TC Steterburg mit 0:6 und 4:6 geschlagen geben und belegte den 4. Platz. Gruppensieger wurde Reinhard Preis gegen Wolfgang Wolf mit 6:7, 7:5 und 10:5 im Match-Tiebreak. Herbert Mischkowski HTV schied gleich im Achtelfinale gegen Jürgen Lege mit 3:6 und 0:6 aus.
Bei den Herren 40 erspielte sich Patrick Preß von der TSG Königslutter mit seinen vier Siegen gegen Michael Waldmann, Karsten Krüger, Jan Winschewski und Oliver Wagner einen starken Gruppengewinn. Die Gruppenplätze 2-5 wurden von Oliver Wagner (Goslar), Michael Waldmann (Gifhorn). Jan Winschewski (TSG Königslutter) und Karsten Krüger (TC Seesen) belegt.
Bei den Herren 50 belegte Mario Achilles (Salzgitter) den 1. Platz nach Endspielaufgabe von Holger Bohndieck (TSG Mörse).
In einem starken Spielerfeld der Herren 30 gewann Philipp Zimmermann vom TC Salzgitter gegen Michael Posniak (THC Braunschweig) mit 7:5 und 6:4.
Bei den Damen 40 erspielte sich Martina Behnsen vom TV Jahn Wolfsburg den Gruppensieg. Den 2./3. Platz belegten Nadja Münnich (Lutter am Bbge.) und Dörthe Freitag (TC SW Steterburg).