Helmstedter TV Herren70 beenden erfolgreich die Sommerserie daheim mit 3:3 gegen Vahrenwald und 2:4 in Hannover-Hiddestorf

Der an Pos. 1 spielende Gerhard Neumann gewann ausgepowert nach über 3 Stunden gegen den höherrangigen Klaus Schippl (Vahrenwald) mit 7:6, 6:7 und nach 6:9 noch mit 13:11 in einem dramatischen Match-Tiebreak mit Zuschauerunterstützung..
Manfred Fabiunke und Klaus Legel mussten sich heute den erfahrenden Spielern aus Vahrenwald geschlagen geben.
Dafür erspielte Wolfgang Przybilla in einem kampfbetonten Einzel gegen Wolfgang Bähr ein beachtliches 6:2 und 7:6 im Tiebreak.
Durch einen klaren Doppelsieg des 1. HTV-Duo Fabiunke/Przybilla mit 6:0 und 6:4 sicherten sich die Helmstedter gegen TuS Vahrenwald ein wichtiges Unentschieden.

Am Freitag waren die Helmstedter in Ihrem letzten Spiel beim Tabellenzweiten SV Hiddesdorf. Diesmal musste sich Gerhard Neumann dem LK 8,5er Manfred Raddatz an Rang 1 mit 4:6 und 1:6 geschlagen geben. Den HTV-Einzelpunkt erspielte Routinier Manfred Fabiunke (LK 10,8) kämpferisch und überragend gegen Lothar Fischer an Rang 2 mit 6:1 und 6:2.
Dagegen erwischte Wolfgang Przybilla an Pos.3 nicht seinen besten Tag und verlor in zwei Sätzen mit jeweils 3:6. Genauso erging es Dietmar Haring gegen Werner Straßfurt mit 0:6 und 1:6.
Diesmal mussten sich im 1. Doppel das routinierte HTV-Team mit Manfred Fabiunke/Wolfgang Przybilla dann unglücklich gegen die starken Hiddestorfer Raddatz/Bachmann mit 4:6 und 3:6 geschlagen geben.
Der souveräne Doppelsieg des erfahrenden HTV-Duo Gerhard Neumann/Dietmar Haring gegen Heuer/Straßfurt endete mit einem klaren Helmstedter 6:1 und 6:1 Sieg. Damit verbesserte sich noch einmal das Helmstedter Ergebnis mit dem zweiten wichtigen Matchpunkt und Tabellenplatz.












Herren 65 erspielen gegen den Tabellenzweiten Mündener TC ein beachtliches 3:3

Der Helmstedter TV spielte am Sonntag auf der heimischen Tennisanlage.
Gerhard Neumann vom HTV, an Rang 1 spielend, verlor in einem spielstarken Einzel gegen den ungeschlagenen Gerd Lettau aus Hann. Münden mit 5:7 und 5:7 nach 2 ½ Stunden bei hochsommerlichen Temperaturen. Neumann führte im 2.Satz mit 4:1, musste sich dem spielstarken und jüngeren Gegner dann ausgepowert geschlagen geben.
Im 2. Einzel steigerte MF Manfred Fabiunke nach einem 3:6 gegen Anton Polzer das Spieltempo im 2. Satz, gewann sicher 6:3 und behielt die Nerven beim 10:8 im Match-Tiebreak nach Anfangsführung seines Gegners.
Wieder einmal war auf „Sieg-Garant“ Uwe Dierks Verlass zum erfolgreichen 2. Punkt im Einzel, welches Dierks dank seines unermüdlichen und kämpferischen Einsatzes gegen Rolf Kulle sicher mit 6:1 und 6:1 gewann.
Dagegen erwischte Jean-Luc Kozik an Pos.4 nicht seinen besten Tag und musste sich Hartmut Marx in zwei Sätzen mit 2:6 und 2:6 geschlagen geben. Somit musste wieder einmal ein Spielergebnis in der anstehenden Doppelrunde entschieden werden.
Im ersten Doppel erspielte wieder einmal das routinierte und eingespielte HTV-Team Manfred Fabiunke/Gerhard Neumann gegen das topgesetzte Mündener-Duo Gerd Lettau/Rolf Kulle den längst verdienten Matchpunkt mit 7:6 und 7:5 nach über 2 Stunden kampfbetontem Spiel mit vielen wechselnden Einständen und Vorteilen.
Im 2. Doppel musste sich das HTV-Team mit Uwe Dierks/Jean-Luc Kozik unglücklich gegen Polzer/Marx nach einer 3:1 Führung noch mit 4:6 und 4:6 geschlagen geben.
Mit großartiger Zuschauerunterstützung erspielte sich das Helmstedter TV-Team dieses großartige Unentschieden, Chapeau!
Hinweis: Am Dienstag, 14.06.22 um 14 Uhr spielen M. Fabiunke und G. Neumann bei den Herren 70 in der zweiten HTV Oberliga-Mannschaft als Tabellen Dritter gegen den TUS Vahrenwald Hannover.

Bericht von Gerhard Neumann





  • 10.07.2022
  • 11:00 Uhr
H50 BK Helmstedter TV - TSV Schöppenstedt
  • 10.07.2022
  • 11:00 Uhr
H60 BL Helmstedter TV - TC Clausthal-Zellerfeld